digitalisierung - der Kusenberg
68
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-68,bridge-core-2.8.9,qode-page-transition-enabled,ajax_fade,page_not_loaded,,paspartu_enabled,paspartu_on_bottom_fixed,qode_grid_1300,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-28.5,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-6.7.0,vc_responsive
 

verpassen sie nicht den zug.

vor einer digitalen transformation steht die innovationsstrategie. auch wenn viele sofort losrennen wollen, weil sie eine gute idee haben.

die pandemie hat – subjektiv betrachtet – dafür gesorgt, dass wir unsere ziele im bereich digitalisierung nun in einzelthemen deutlich früher erreichen. covid-19 kann somit als katalysator auf vielen ebenen bewertet werden. aber was ist digitalisierung überhaupt?

die digitalisierung ist lediglich ein teil der so genannten digitalen transformation. diese umfasst eben nicht nur, dass sie ihre belege in zukunft einscannen. vielmehr gilt es, ihre gesamtsituation zu analysieren und an den stellschrauben zu drehen, wo digitalisierung und automation möglich ist. während der pandemie mussten von jetzt auf gleich digitale lösungen geschaffen und umgesetzt werden, weil die kunden nicht mehr analog erreichbar waren. heute sind die it-abteilungen vielfach völlig überlastet, weil sie tag für tag mit neuen anforderungen konfrontiert werden, die allesamt mit hohem zeitdruck umgesetzt werden sollen. dies erfordert koordination und strategie.

bedarfsanalyse – konzeption – umsetzung.

ich analysiere vorrangig die gesamtsituation und das potential im mittelstand sowie in kleineren betrieben. gemeinsam mit ihnen stelle ich die anforderungen, ihre wünsche und die möglichkeiten gegenüber und erarbeite hieraus ein konzept und einen realistischen zeitplan. es muss also nicht immer gleich jeder prozess digitalisiert werden – wichtig ist, dass sie aus der umstellung vorteile und geschwindigkeit gewinnen. so können sie zum beispiel ihre nachweise digital vorhalten, informationen digital versenden, verarbeiten und dokumentieren. oder sie führen workflows an sinnvollen stellen im gesamtprozess ein oder bauen schnittstellen zwischen entfernten systemen auf, um zeit und geld zu sparen.